von
bis

Kalender

August
 
MO 20. Juli - MO 31. August 2020
12:00 Uhr

RADIOSENDUNG: Musik & Tanz - leicht durch den Sommer

Der Aktionsradius Wien möchte die coronabedingte kulturelle Flaute mit sommerlicher Musik und brisenhafter Leichtigkeit beleben: mit Kultkonzerten von Otto und die Frühaufsteher, Nino aus Wien, Ernst Molden

Gestaltet als Radiosendung unserer Reihe "RADIO AUGARTENSTADT" (Montag, 20.07.2020 von 18:00-19:00 Uhr auf Radio Orange Wien) - für sie nun aufbereitet zum Nachhören: https://cba.fro.at/459389

Einige Jahre ist es her, dass der Aktionsradius verschiedene Feste organisierte und feierte. Vor allem im Augarten, und so lud der Aktionsradius im Juni 2012 zu einem Sommerfest in den ältesten Barockgarten Wiens. Musikalisch waren Otto und die Frühaufsteher für die Unterhaltung des Publikums zuständig, bei Radio AugartenStadt zu hören. Nach diesem Konzertauszug springen wir in das Jahr 2013. Das Jahr, in dem Ernst Molden und Der Nino aus Wien erstmals gemeinsame Konzert-Abende spielten. „Blaue Augn, rode Hoa“ lautete der Titel der kleinen feinen Konzert-Reise, von Wien beginnend nach Krems und im Anschluss nach Steyr. Die beiden ergründeten ihre Heimatstadt Wien, in Geschichten, die so nur in der Metropole an der Donau passieren können.
Gestaltung und Moderation: Mischa G. Hendel

Hier das gesamte Sendearchiv: https://cba.fro.at/series/radio-augartenstadt

 

Programmschiene:
MO 27. Juli - MO 31. August 2020
12:00 Uhr

RADIOSENDUNG: Ein Gespräch zum Matriarchat

Die ursprünglich für den 3. Juni geplante Veranstaltung im Aktionsradius mit Bianca Tschaikner wurde ins Radio verlegt: Die Illustratorin Bianca Tschaikner spricht mit Andrea Hiller über ihr Buch „Meghalaya“ – ein Buch mit Geschichten und Zeichnungen, das während ihres Aufenthalts beim matriarchal lebenden Stamm der Khasi in Meghalaya in Nordostindien im November 2018 entstanden ist – eine faszinierende Mischung aus Mythen, Traditionen und Alltagsgeschichten.
Link zum Nachhören: https://cba.fro.at/460905
Die Besonderheit der Khasi-Kultur ist ihr matrilineares System – Besitz und Familiennamen werden über die jüngste Tochter vererbt – eine einzigartige, traditionsbewusste Gesellschaft, in der einerseits die Zeit stehengeblieben zu sein scheint, die aber gleichzeitig in ihrer Egalität erstaunlich zeitgemäß anmutet. Die in Meghalaya entstandenen Zeichnungen geben Einblicke in eine weitgehend unbekannte Kultur, die von der Globalisierung und der patriarchalischen Mehrheitskultur bedroht wird. Das Buch zeichnet ein Bild davon, wie es ist, in einem Land zu leben, in dem die Frauen regieren.
Gestaltung & Moderation: Andrea Hiller

Hier das gesamte Sendearchiv: https://cba.fro.at/series/radio-augartenstadt

Programmschiene:
September
 
SO 20. September 2020
09:30 Uhr
Kirche Gaußplatz

Musik und Kommunikation am Kirchenvorplatz

Die POMALI-Feste & Musikfrühschoppen am Kirchenvorplatz sind Früchte einer langjährigen guten Partnerschaft über den Platz hinweg, zwischen dem Kulturverein Aktionsradius Wien und der Kirche Gaußplatz "Muttergottes im Augarten". Eine Tradition, die mit der Neugestaltung des Gaußplatzes und der Pfarrübernahme durch Pfarrer Dr. Gerhard Bauer 1996 ihren Anfang nahm und bis heute lebendig ist und jährlich gepflegt wird. Zum Herbstauftakt wird wie alle Jahre zum Pomali-Erntedankfest eingeladen.

Um 9.30 Uhr beginnt die Sonntagsmesse, musikalisch umrahmt vom Bläserensemble VIENNA RUSSIAN BRASS. Im Anschluss daran gibt´s ab 10.30 Uhr einen Musik-Frühschoppen am Kirchenvorplatz - musikalisch gestaltet durch das Russische Blasorchester Österreich. Am Programm stehen melancholisch-bewegte russische Walzermelodien und Märsche, Schlager aus populären russischen Spielfilmen, mitreißende Folklore und Musik aus dem heutigen Russland.
75 Jahre nach Ende des 2. Weltkriegs wollen die Musiker auch ihren „Dank für 75 Jahre Frieden“ in die Musik einfließen lassen. Für Essen und Trinken sorgt in guter Tradition das Team der Kirchengemeinde.

Kommen sie vorbei -  „Pomali, Pomali“! - Eintritt ist frei.

Eintritt: frei

Kirche Gaußplatz "Muttergottes im Augarten"
1020 Wien, Gaußplatz 14
bei Schönwetter am Kirchenvorplatz
bei Schlechtwetter indoor im Pfarrsaal

Programmschiene:
DI 22. September 2020
19:30 Uhr
Aktionsradius Wien

Erinnerungsabend Christian Loidl

Der Verein "farnblüte" hält die Erinnerung an Christian Loidl und an sein Werk wach und organisiert regelmäßig Veranstaltungen mit seinen Texten und unter Beteiligung von Dichtern und literaturaffinen Menschen aus aller Welt.

Anlässlich Loidls Geburtstag am 17. September beschäftigt sich ein Erinnerungsabend mit dem Titel "Vom Finden und Filtern" mit den Schöpfungsprozessen des viel zu früh verstorbenen österreichischen Literaten.



Mitwirkende: Christian Katt, Jaan Karl Klasmann, Eva Lavric (Konzeption, Kommentare und Lesung der literaturtheoretischen Texte), Monika Heimbach, Richard Weihs, Pia Palme (Musik)
Moderation: Eva Lavric, Jaan Karl Klasmann

Eintritt: Eintritt frei - Spenden willkommen!

Aktionsradius Wien
1200 Wien, Gaußplatz 11
Anmeldung erforderlich unter office@aktionsradius.at - Covid19-Vorgaben

Programmschiene:
DI 29. September 2020
19:30 Uhr
Aktionsradius Wien

Reflexionen & philosophische Betrachtungen zum Reisen | Mischa G. Hendel & Simone Kaipel

Statt Juni im September: "Reiseabend" mit Mischa G. Hendel & Simone Kaipel

2018 startete Mischa G. Hendel mit seiner Lebenspartnerin Simone Kaipel in eine Reise – durch verschiedene Länder und Regionen, mit unterschiedlichen Verkehrsmitteln, mit diversen Plänen und Ideen. Mal schliefen die beiden im Hotel, ein anderes Mal nutzten sie Internet-Plattformen wie couchsurfing oder airbnb, wieder ein anderes Mal arbeiteten sie auf Bauernhöfen oder halfen in einer Schule aus. Auf dieser zehnmonatigen Reise haben sich Hendel und Kaipel auch Gedanken über das Reisen an sich gemacht und das globale Reiseverhalten hinterfragt. Ihr Vortrag im Aktionsradius Wien ist eine Reflektion dieser Reise bzw. des Phänomens Reisen allgemein und wird auch die Vermarktung/Sponsoring von Reisen kritisch hinterfragen.

Peter Zellmann vom Institut für Freizeit- und Tourismusforschung ist für ein kurzes Impulsreferat zu Tourismus, Ökonomie und Ökologie angefragt. Danach werden Hendel und Kaipel ihre philosophischen Betrachtungen zur Ferne schildern.
https://o94.at/programm/sendereihen/sweet-travels

Eintritt: Freier Eintritt - Spende willkommen!

Aktionsradius Wien
Gaußplatz 11
1200 Wien

Anmeldung erforderlich unter office@aktionsradius.at - Covid19-Vorgaben

Programmschiene:
MI 30. September 2020
19:30 Uhr
Aktionsradius Wien

GESPRÄCH & BUCH PROMEDIA

Statt Juni im September: DIE BIEDERMENSCHEN - Buch & Diskussion

Ein halbes Jahrhundert nach dem Aufbruch, der im Jahre 1968 weite Teile der Jugend Europas erfasst hatte, sind aus den Versatzstücken einer Kultur des Aufbegehrens Eckpfeiler einer hegemonialen Biedermeierlichkeit geworden. Die Rebellion gegen den verstockten Nachkriegskonservativismus ist zu einem neuen Establishment erstarrt. Der Soziologe Karl Kollmann zeichnet nach, wie es dazu kommen konnte, dass aus dem Wunsch nach Befreiung in nur zwei Generationen wiederum ein gesellschaftliches Korsett geschnürt wurde, das enge Lebensmuster vorgibt. Diese folgen nun nicht mehr rechtskonservativen, sondern linksliberalen Verhaltensregeln, die allerdings ebenso peinlich eingehalten werden (müssen) wie einst jene der Elterngeneration. Die kollektive Kampfkraft der 68er-Generation ist weitgehend verpufft. An ihre Stelle ist eine Individualisierung getreten, die Gesellschaft oft als Dienstleistung für den Einzelnen bzw. die Einzelne betrachtet. Als Treibmittel für diesen Übergang zum neuen Biedermenschen ortet der Autor Konsumismus und Kommerzialisierung so gut wie aller Lebensbereiche.



Der Promedia Verlag gibt eine kurze Einführung und lädt den Philosophen Alfred Pfabigan, den Historiker Franz Schandl und Kathrin Kollmann, die Tochter des 2019 verstorbenen Autors, zum Gespräch.  

Eintritt: Spenden erbeten!

Aktionsradius Wien
Gaußplatz 11
1200 Wien

Anmeldung erforderlich unter office@aktionsradius.at - Covid19-Vorgaben

Programmschiene:
10_Der Preis des Wissens. Normierungen

Im Oktober richten wir den Blick auf Konfliktthemen und persönliche Ausnahmesituationen, die in unserer „freien“ Gesellschaft oft wenig im Fokus sind und sich als Spannungsfeld zwischen persönlicher Freiheit und gesellschaftlichem Zwang entfalten. Rund um die essentiellen Lebensfragen bedeutet Fortschritt und gesellschaftliche Normierung für den Einzelnen vielfach einen sehr belastenden (Entscheidungs-)Druck, dem er/sie sich entweder beugen kann, oder der Betroffenen eine Art „Rebellion gegen die sozialen Erwartungen“ abverlangt. Was bedeutet es für unsere zukünftige Gesellschaft, wenn sich biologische Grenzen auflösen und sich Technik in den Ursprung des Lebens – das „Wunder der Natur“ – einschreibt? Wir eröffnen die Debatte in einigen Themenfeldern und laden Sie zu Reflexion und Diskussion - sowie zur Bestandsaufnahme der Gegenwart unserer Zukunft.

Oktober
DI 06. Oktober 2020
19:30 Uhr
Aktionsradius Wien

Diskussion mit Judith Luig & Verena Brunschweiger

Mischa G. Hendel lädt zum Gespräch mit Judith Luig (Mutter/Autorin) und Verena Brunschweiger (Autorin „kinderfrei“). Es geht um ungewollte Kinderlosigkeit versus freiwilligem Verzicht auf Mutterschaft, mit allen damit verbunden Tabus.

Auf der einen Seite stehen Frauen, die medizinische Hilfe suchen, um sich den Kinderwunsch zu erfüllen. Wer Probleme hat, ein Kind zu zeugen oder zu bekommen, ist extremen Belastungen ausgesetzt. Man zweifelt an sich selbst, an seinem Körper. Auf der anderen Seite stehen Frauen, die in der Mutterschaft nicht die gesellschaftlich vorgeschriebene Erfüllung finden. Kein Kind zu wollen gilt vielerorts als unnatürlich und egoistisch. Ist ein Umdenken und eine Akzeptanz verschiedener Lebensmodelle möglich?

Eintritt: Spenden erbeten!

Anmeldung erforderlich unter office@aktionsradius.at - Covid19-Vorgaben

Ort: Aktionsradius Wien
Gaußplatz 11, 1200 Wien
www.aktionsradius.at

Programmschiene:
MI 07. Oktober 2020
16:00 Uhr
wird bekanntgegeben

StadtFlanerie mit Wolfgang Freitag

Der Journalist und Autor Wolfgang Freitag erläutert Geschichte und Architektur des Narrenturms, sowie ursprüngliche Funktion und spätere Nutzungen. Anschließend führt Eduard Winter, Leiter der Sammlung, durch die neugestaltete Ausstellung und berichtet über Geschichte, Gegenwart, Zukunft und Funktion der Sammlung des pathologisch-anatomisches Bundesmuseums.

Eintritt: 15 Euro

Anmeldung erforderlich unter office@aktionsradius.at - Covid19-Vorgaben
Teilnahmebeitrag: 15 Euro; Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben!

Programmschiene:
SO 11. Oktober 2020
16:00 Uhr
Aktionsradius Wien

Buchpräsentation

Der Fotograf Philipp Horak und die Grafikerin Marion Mayr haben mit dem Buch "Ich bin O.K. – Ein Buch über das andere Tanzen“ erfahrbar gemacht, was den Verein „Ich bin O.K.“ ausmacht und was er in den letzten vierzig Jahren für Tänzerinnen und Tänzer mit und ohne Behinderung ermöglicht hat.

Mittels Tanzen, Erzählungen und den Bildern einer Fotoausstellung wird das Buch von den Mitgliedern des Vereins im Aktionsradius präsentiert.

Eintritt: frei

Anmeldung erforderlich unter office@aktionsradius.at - Covid19-Vorgaben

Fotograf: http://www.philipphorak.com/
Verein: https://ichbinok.at/
Verlag: www.hollinek.at

Programmschiene:
DI 13. Oktober 2020
19:30 Uhr
Aktionsradius Wien

Perfomance & Gespräch

Der Schauspieler Florian Jung präsentiert sein Stück "Wer?", in dem ein junger Mann rund um das bevorstehende Outing von massiven Selbstzweifeln aufgrund seiner körperlichen Behinderung eingeholt wird.
Im Anschluss daran diskutiert Radioredakteur Mischa G. Hendel mit Jung und den Schauspielerinnen Yuria Knoll und Helen Zangerle über ihren Zugang zur Kulturbranche, über Konfrontation mit Barrieren – vor allem aber über Barrieren in den Köpfen. Zitat Yuria Knoll: „Ich bin ja nicht wegen meiner Behinderung Schauspielerin geworden, sondern bin eine Schauspielerin, die eben zufällig behindert ist.“

Eintritt: freie Spende

Anmeldung erforderlich unter office@aktionsradius.at - Covid19-Vorgaben

Programmschiene:
FR 16. Oktober 2020
15:00 Uhr
wird bekanntgegeben

StadtFlanerie

Diese StadtFlanerie führt in das von Dr. Christian Fiala aufgebaute Museum für Verhütung und Schwangerschaftsabbruch (kurz: MUVS) und in das von Ingrid Mack gegründete Condomi-Museum und Erotikfachgeschäft „Liebenswert“.

Eintritt: 15 Euro

Anmeldung erforderlich unter office@aktionsradius.at - Covid19-Vorgaben
Teilnahmebeitrag: 15 Euro; Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben!
https://muvs.org/de/
https://www.liebens-wert.at/

Programmschiene:
DI 20. Oktober 2020
19:30 Uhr
Aktionsradius Wien

Gespräch zur Pränataldiagnostik

Die eine hat ein behindertes Kind abgetrieben, die andere hat eines bekommen. Nun sprechen Laura Ewert und Mareice Kaiser mit der Gesundheitsjournalistin Elisabeth Tschachler über ihre Erfahrungen – und die Frage: Wie weit wollen wir gehen in der Pränataldiagnostik?

Eintritt: freie Spende

Anmeldung erforderlich unter office@aktionsradius.at - Covid19-Vorgaben
http://www.mareicekaiser.de/
https://www.zeit.de/autoren/E/Laura_Ewert/index

 

Programmschiene:
MI 21. Oktober 2020
19:30 Uhr
Aktionsradius Wien

Zwei Filme und Gespräch mit beiden Regisseuren

Die Veranstaltung zeigt Ausschnitte aus den zwei Dokumentarfilmen "Die dritte Option" von Thomas Fürhapter und "Future Baby" von Maria Arlamovsky.

Im Anschluss daran spricht der Radioredakteur und Autor Mischa G. Hendel mit beiden Regisseuren über ihre Filme, ihre Beweggründe und die daraus erwachsenden Erkenntnisse und verspricht einen Abend voller Fragen zu Geburt, Ethik und Norm und eine ebenso unheimliche wie informative Bestandsaufnahme der Gegenwart unserer Zukunft.

Eintritt: freie Spende

Anmeldung erforderlich unter office@aktionsradius.at oder 01/332 26 94 - Covid19-Vorgaben

https://diedritteoption.at/
http://futurebaby.at/

Programmschiene:
November
 
DO 05. November 2020
19:30 Uhr
Sargfabrik

Gestaltet von Carola Timmel, Konzert: Özlem Bulut & Efe Turumtay

Wir laden zur CD-Präsentation Penzing mit Redakteurin Carola Timmel & Aktionsradius Wien, inklusive kurzen Hörbeispielen. Mitwirkende und mit dem 14. Bezirk verbundene Menschen geben Einblicke in das literarische und künstlerische Leben des Bezirks. Wolfgang Bledl präsentiert „Fotografische Flanerien“ zu Penzing. www.stadtflanerien.at

Den musikalischen Teil der Veranstaltung steuern die neue Diva der orientalischen Musik Özlem Bulut und der Istanbuler Geigen-Virtuose Efe Turumtay bei. www.bulut.at



Die Hörbuchreihe "StadtFlanerien Wien" wurde in Kooperation bzw. mit Förderung durch Basis.Kultur.Wien. realisiert.

Eintritt: 10 Euro (bei Kauf eines Hörbuches ist Eintritt frei!)

Achtung: aufgrund der „Corona-Regeln“ und beschränkter Platzzahl, ist eine verbindliche Anmeldung erforderlich unter office@aktionsradius.at oder 01-332 26 94.

Ort: Sargfabrik | Goldschlagstraße 169, 1140 Wien
Anfahrt: U3 Hütteldorf / Straßenbahn 49 (Breitensee), U4 Hietzing / Bus 51A (Ameisgasse)

Beginn: 19.30 Uhr, Einlass: 18.30 Uhr.

>>> TIPP: Die Hörbücher „StadtFLANERIEN Wien“ sind ideale Geschenke für Weihnachten und können im Aktionsradius sowie in ausgewählten Buchhandlungen gekauft werden (Preis: 20 €). Die Reihe ist komplett - es gibt nun Hörbücher für alle Wiener Bezirke: 1., 2., 3., 4., 5., 6., 7., 8., 9., 10., 11., 12., 13., 14., 15., 16., 17., 18., 19., 20., 21., 22., 23. Bezirk sowie Sonderedition "Erinnerungen - die Donaustadt in der Nachkriegszeit"

Programmschiene:
MO 16. November 2020
19:30 Uhr
Kulisse

Gestaltet von Karl Weidinger, Konzert: Roland Neuwirth & radio.string.quartet

Wir laden zur CD-Präsentation Penzing mit Redakteur Karl Weidinger & Aktionsradius Wien, inklusive kurzen Hörbeispielen. Mitwirkende und mit dem 17. Bezirk verbundene Menschen geben Einblicke in das literarische und künstlerische Leben am Alsergrund. Wolfgang Bledl präsentiert „Fotografische Flanerien“ zu Hernals. www.stadtflanerien.at

Roland Neuwirth & radio.string.quartet
Die Musik im Schrammelbezirk Hernals steuert Roland Neuwirth bei, allerdings nicht mit seinen „Extremschrammeln“, die seit Ende 2016 Musikgeschichte sind, sondern gemeinsam mit dem radio.string.quartet. Die Kombination aus Streichquartett und neuen Arrangements hebt die Lieder von Roland Neuwirth auf eine ganz andere, besondere Ebene.



Besetzung: Roland Neuwirth, Gesang und Kontragitarre | Bernie Mallinger, Violine | Igmar Jenner, Violine | Cynthia Liao, Viola | Sophie Abraham, Cello

Die Hörbuchreihe "StadtFlanerien Wien" wurde in Kooperation bzw. mit Förderung durch Basis.Kultur.Wien. realisiert.

Eintritt: 10 Euro (bei Kauf eines Hörbuches ist Eintritt frei!)

Achtung: Aufgrund der „Corona-Regeln“ und beschränkter Platzzahl, ist eine verbindliche Anmeldung erforderlich unter office@aktionsradius.at oder 01-332 26 94.

Ort: Kulisse | Rosensteingasse 39, 1170 Wien
Anfahrt: U2 Schottentor oder U6 Alser Straße / Straßenbahn 43 (Rosensteingasse); U6 Josefstädter Straße / Straßenbahnlinie 2 (Mayssengasse)

Beginn: 19.30 Uhr, Einlass: 18.30 Uhr.
 

>>> TIPP: Die Hörbücher „StadtFLANERIEN Wien“ sind ideale Geschenke für Weihnachten und können im Aktionsradius sowie in ausgewählten Buchhandlungen gekauft werden (Preis: 20 €). Die Reihe ist komplett - es gibt nun Hörbücher für alle Wiener Bezirke: 1., 2., 3., 4., 5., 6., 7., 8., 9., 10., 11., 12., 13., 14., 15., 16., 17., 18., 19., 20., 21., 22., 23. Bezirk sowie Sonderedition "Erinnerungen - die Donaustadt in der Nachkriegszeit"

Programmschiene: